Krankenkasse und Handgelenkschmerzen im Alltag

handgelenkschmerzen

Geschwollene Finger, Schmerzen am Handgelenk und nicht enden wollende Schmerzen am Ellenbogen sind häufige Begleiterscheinungen des alltäglichen Bürolebens. Falsche Sitzpositionen, aber auch unrichtige Vorbereitung auf sportliche Betätigungen sind der häufigste Grund für chronische Schmerzsymptome in den Handgelenken.

Besonders oft vorkommende Beschwerdebilder sind dabei die Sehnenscheidenentzündung, das Repetitive-Strain Syndrome und die Verstauchung des Gelenks. Dabei gibt es ganzheitliche Ansätze, um die Schmerzen zu verhindern und zu lindern, um möglichst beschwerdefrei wieder in den Arbeitsalltag schreiten zu können. Fachkundige Informationen wurden im Vorfeld in Zusammenarbeit mit einem Internetratgeber zusammengetragen.

Den Handgelenkschmerzen  vorbeugen

Bei der Arbeit am PC und mit der Maus, muss unbedingt auf gewisse Dinge geachtet werden. Sehr häufig beginnen die Schmerzen beim Bedienen von Maus und Tastatur. Dabei kann die sogenannte Maushand einfach vorgebeugt werden, um gar nicht erst in eine chronische Schmerzabfolge hinein zu gelangen. Dehnen Sie sich hierzu ausgiebig. Mit der linken Hand greift man an die Innenfläche der Finger und zieht diese nach unten. Diese Dehnung lässt man 10 Sekunden geschehen und führt sie bei beiden Händen durch. Zudem wird dieser Vorgang dreimal wiederholt. Dehnung macht die Gelenke geschmeidig und verhindert Verletzungen – beim Sport und der täglichen Arbeit am Bürotisch.

Weitere Vorbeugungsmaßnahmen sind die richtige Sitzhaltung, die auch Rückenschmerzen vorbeugt und das Nutzen von ergonomischen Büroutensilien. Es gibt ergonomische Tastaturen und Mäuse. Ausserdem ermöglichen Gelpads es dem Handgelenk schonender die Maus zu bedienen. Beim Sitzen am PC, sollte man den Rücken möglichst gerade halten. Die Hände müssen beim Bedienen der Tastatur stets am Handgelenk aufliegen. Die Hände per se sollten stets in einer entspannten Haltung verharren. Hilfreich ist es am Arbeitsplatz einen Quetschball oder eine Massagerolle zu haben.

Auftretende Verspannungen kann man so gleich lindern, um schwerwiegendere Schmerzen zu verhindern. Noch wichtiger sind regelmäßige Pausen, die man in seinen Arbeitsalltag einplant, um die Handgelenke nicht überzustrapazieren. Gerade Menschen, die hier sensibel sind, müssen auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Belastung und Entlastung achten. Treten erste Beschwerden und Symptome einer Sehnenscheidenentzündung auf, muss das Handgelenk dementsprechend ruhig gestellt werden.

Schmerzen Handgelenk? Schnell handeln!

Immer jedoch ist eine ärztliche Absprache notwendig, um die richtige Therapie einzuleiten. Dies sollte möglichst schnell vonstatten gehen, um nicht in einen chronischen Zustand zu geraten. Schmerzen Handgelenk – Dieser tritt schneller auf, als man denkt – hier spielt dann auch die Psyche eine wichtige Rolle. Bewegen Sie immer wieder im Laufe eines Arbeitstages die Handgelenke und dehnen Sie sich ausgiebig. Besonders heimtückisch ist hier nämlich die lange und einseitige Belastung der immer selben Partien, was schnell zum RSI Syndrom führt. Dieses resultiert aus immer den gleichen, monotonen Belastungen auf Gelenke und Sehnen. Eine möglichst flachgehaltene Tastatur entlastet zusätzlich die Handgelenke. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, der gibt etwas mehr Geld aus und kauft sich eine spezielle Profi-Tastatur, die eine perfekt-ergonomische Form mitbringt.

Zahlt die Krankenkasse Vorbeugungsmassnahmen bei Schmerzen im Handgelenk?

Krankenkassen bieten unterschiedliche Kurse an, die bei der Vorbeugung von Rücken- und bei Schmerzen im Handgelenk schützen sollen. Häufig wird auch eine ergonomische Arbeitsausrüstung bezahlt, wenn der Patient bereits unter chronischen Beschwerden leidet. Ob die eigene Krankenkasse diesen Fall bezuschusst, muss jedoch im Vorfeld abgeklärt werden. Fest steht aber Kurse wie Qi-Gong, progressive Muskelentspannung und Haltungsstrainings werden von den meisten Krankenkassen bezahlt und sollten auch wahrgenommen werden. Wichtig ist es auch die Psyche zu schulen, um sich nicht von stressigen Situationen überwältigen zu lassen, die ebenfalls häufig zu Schmerzen im Bereichen der Arme und Hände führen.

Einen Überblick über das menschliche Handgelenk und dessen komplexer Anatomie können Sie sich in dem Ratgeber von www.schmerzen-im-handgelenk.com einholen.

Für weitere Informationen zur Krankenkasse oder den direkten Krankenkassenvergleich informieren Sie sich über unser Portal oder vereinbaren eine kostenlose Beratung.

Share Button
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4.50 out of 5)
Loading...