Sansan

Über die Sansan Krankenkasse

Die Sansan Krankenversicherung ist ein Teil der Krankenkasse Helsana Gruppe, unterscheidet sich aber vor allem in der Auswahl der zusätzlichen Tarife und Unterversicherungen. Im Zuge der letzten Jahre geriet die Versicherung immer mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit und machte nicht nur positive Schlagzeilen. Negativ wurden vor allem steigende Beiträge, sowie der Rückgang von Leitungen gewertet.

Die Krankenversicherung ist zum 1. Januar 2017 aufgelöst worden und wurde in die Progrés Krankenkasse eingegliedert. Anbei finden sich die aktuellen Adressdaten der Progrés Versicherung, welche die Versicherten aus dem Bestand übernommen hat. Versicherten wird aufgrund der geänderten Situation dringend empfohlen ihre Verträge zu prüfen um höhere Beitragszahlungen zu vermeiden.

Sansan Versicherung Kontakt & Adresse

Progrès Versicherungen AG
8600 Dübendorf/ZH
Postfach 8081
8600 Dübendorf 1

Tel. 043 340 11 12
Fax 043 340 01 11

Sansan Krankenkasse Grundversicherung

Die Grundversicherung ist in der Schweiz gesetzlich geregelt und umfasst Leistungen zur Mutterschaft, bei Unfällen und bei Erkrankungen sicher. Auch in dieser Krankenversicherung entspricht sie den gesetzlichen Standards und übertrifft diese teilweise. Besonders für Zuwanderer aus anderen Ländern war diese Krankenversicherung immer wieder interessant, da sie ein breites Angebot an zusätzlichen

Leistungen für private Kunden im Portfolio zur Verfügung gestellt hatte. Für aktuell Versicherte ergibt sich für durch den Übergang in die Progrés Krankenversicherung im Bereich der Grundversicherung keine Änderung. Die Leitungen können hier auch wie gewohnt in Anspruch genommen und abgerechnet werden.

Anfragen bezüglich des Versicherungsstatus, sowie Anfragen zur Leistungen der Sansan sind am besten direkt an den neuen Träger der Krankenversicherung zu richten.

Sansan Zusatzversicherung

Im Vergleich zu anderen Versicherung bietet die Krankenversicherung eine Reihe von zusätzlichen Optionen an. Darunter fallen die ambulante und die stationäre Behandlung, aber auch die Übernahme von Kosten für den Besuch bei einem Zahnarzt. Besonders letztere Versicherung ist immer interessant, da die Kosten für Zahnersatz und Zahnbehandlung auch in den kommenden Jahren immer weiter steigen werden.

Die Versicherung zur ambulanten Versorgung umfasst Leistungen die nicht im Rahmen eines stationären Aufenthalts anfallen. Dazu gehören unter anderem die Behandlung durch alternative Verfahren, Behandlungen im Ausland, die Übernahme von Kosten für eine Brille und die Versorgung durch Medikamente. Zuzüglich werden, je nach Tarif, Maßnahmen zur Vorsorge wie der Besuch eines Fitnessstudios oder Kurses gefördert.

Die Versicherung zur stationären Behandlung umfasst die freie Spitalwahl, die Wahl des behandelten Arztes und die Möglichkeit von zusätzlichen Komfort-Optionen. Dazu gehört ein Einzelzimmer, aber auch weitere zusätzliche Leistungen wie ein Fernseher oder die Transportkosten für einen privaten Krankentransport.

Im Bereich der zusätzlichen Zahnversicherung werden die Kosten für eine Zahnspange übernommen, sowie Kosten für die Behandlung der Zähne, den Zahnersatz und weitere Kosten für die Zahnhygiene.

Als weitere Pakete können zusätzliche private Versicherungen für den Rechtsschutz gegenüber Krankenhäusern und Ärzten, sowie Produkte für den Pflegefall angeboten. Letztere umfassen alle Leistungen die im Rahmen der Pflege anfallen können. Darunter fällt die Langzeitpflege, aber auch Leistungen im Rahmen des Invaliditätsfalls oder der Berufsunfähigkeit.

Die zusätzlichen Tarife gehen ab dem 01.01.2017 ebenfalls an die Progrés Versicherung über und werden durch sie verwaltet. Anfragen über bestehende Verträge, sowie Leistungsanfragen sind seither direkt an die Progrés Versicherung zu richten.

Share Button

Aktualisiert von Redaktor am 9. August 2017

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...