Rückerstattung der Kosten bei Krankenkassen

ruckerstattung-kosten

Die selbst bezahlte Arztrechnungen werden an die Krankenkasse per Post zugestellt, damit diese zurückerstattet werden. Im Durchschnitt dauert dies bei den Krankenkassen in der Schweiz innert zehn Tagen, bis das Geld auf dem Konto des Versicherten ist. Dies, laut den Angaben des Bundesamt für Gesundheit. Dabei variieren die Rückzahlung bis zum Teil über 30 Tage.

Kostenrückerstattung bei Krankenkassen dauern zu lange

In der Schweiz wird die Leistungsvergütung eingesetzt. Das bedeutet, Versicherte bezahlen ihre Medikamente oder Behandlungen selbst und bekommen das Geld später von der Krankenkassen rückerstattet. Dabei ist natürlich die Höhe der Franchise zu beachten. Doch wie lange können sich die Krankenkassen Zeit lassen, bis das Geld wieder auf dem eigenen Konto ist?

Die Spitze der schnell Rück zahlenden brauchen gleich Mal nur einen Tag, bis das Geld auf dem Konto ist! Diese sind Helsana, Avanex Versicherung, Progrès, Krankenkasse Ingenbohl und die Sansan.

Während andre Versicherung wie die Krankenkasse Assura Basis nach Bericht vom BAG im Durchschnitt mehr als 30 Tage für die Kostenrückerstattung benötigt. Diese werden jedoch nach Angaben der Assura in diesem Jahr noch verringert.

Ablauf bei Rückerstattung der Kosten

Jede Krankenkasse hat sein eigenes System und erleichtert es dem Versicherten, seine Kosten für die Rückerstattung über den einfachen Weg durchzuführen. Die wohl bekannteste Administration Arbeit zu Hause ist die Etikettierung der Behandlungskosten und der Versand an die Krankenkasse. Sauber ausgefüllt und versendet hilft dies die Rückerstattung so rasch wie möglich abzuschliessen. Bei einer mehr köpfigen Familie ist es wichtig, die richtige Etikette mit dem korrekten Namen aufzukleben. Diese haben Sie im Vorfeld von ihrer Krankenkasse bereits bekommen. Mehrere Seiten Bogen mit unzähligen Klebern drauf. Die kostenlosen Kleber können laufend bei ihrer Versicherung nachbestellt werden.

Wie Helsana auf ihrer Webseite berichtet, treffen dort täglich über 50’000 Rechnungen von Versicherten, Spitäler, Ärzte oder Therapeuten ein. Eine unglaubliche Organisation, diese richtig und schnell auszuführen. Doch laut dem Bericht vom BAG sitzt die Helsana dank ihrer raschen Rückzahlungsquote an der Spitze.

Um die Aufwände zu vereinfachen, empfiehlt sich bei der Apotheke jeweils die Versicherten Karte vorzuweisen, damit die Rechnung direkt an die Krankenkasse geht. Auch in Spitäler und Kliniken ist dies möglich und auch meist der Fall.

Share Button
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...